Krimi-Hörspiel: Professor van Dusen | Folge 38

Professor van Dusen und die blutige Botschaft

59:00 Minuten
Sich gegenüber hängende Spiegel zwischen 2 Sesseln
Mord im Hotel Kaiserhof: Professor van Dusen ermittelt. © EyeEm/Alexey Sulima
Von Michael Koser · 27.11.2023
Audio herunterladen
Bei einem Berlinbesuch im Jahr 1904 residiert Professor van Dusen im Hotel Kaiserhof, als man ihn aufgeregt zu einem Mordfall hinzuziehen will. Heiße Spur oder falsche Fährte?
Es ist der 11. Juli 1904. Professor van Dusen und sein Begleiter Hatch haben sich gerade in ihre Suite im Hotel Kaiserhof zurückgezogen, als ein gellender Schrei durch das Hotelgebäude schallt. Er stammt von einem Zimmermädchen. Kurz darauf stürmt der junge Assistent der Hoteldirektion in van Dusens Suite: In Zimmer 29 ist jemand ermordet worden.
Ob van Dusen beim Ermitteln helfen kann? Doch rasch kommen van Dusen erste Zweifel. Ist der Mord eine Finte? Möchte hier jemand ablenken? Und wenn ja: wovon?

Professor van Dusen und die blutige Botschaft
Von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Mit: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Klaus Sonnenschein, Moritz Milar, Liane P. Rudolph, Otto Czarski, Susanne Lüpertz, Helmut Ahner, Klaus Jepsen
Ton und Technik: Lutz Pahl, Manfred Rabbel
Produktion: RIAS Berlin 1985
Länge: 56'20

Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Er ist Autor der legendären Hörspielreihe „Professor van Dusen“, die bis heute eine große Fan-Gemeinde hat. Zwischen 1978 und 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen war ursprünglich eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle. Dieser war 1912 mit der Titanic untergegangen. Während die ersten Stücke noch auf Futrelles Kurzgeschichten basieren, ist ein Großteil der späteren Fälle von Koser selbst erdacht.

Abonnieren Sie unseren Hörspiel-und-Feature-Newsletter!

Wöchentlich erhalten Sie mit diesem Newsletter Informationen zu den wichtigsten Hörspielen, Features und anderen Hörstücken unserer Sender.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Empfehlungen