Folge 22

Doktor Tschu Man Fu

52:51 Minuten
Professor van Dusen und sein Chronist Hutchinson Hatch frühstücken genüsslich in einem Hotel in Shanghai. Zu sehen: Der Gang eines Hotels mit Teppich und Lampen an den Wänden.
Professor van Dusen und sein Chronist Hutchinson Hatch frühstücken genüsslich in einem Hotel in Shanghai. © EyeEm / Asmaa Alshumais
Von Michael Koser · 08.08.2022
Audio herunterladen
In einem Hotel in Shanghai fällt Hatch eine Frau mit einem Messer im Rücken in die Arme. Bevor sie stirbt, kann sie noch ein paar mysteriöse Worte stammeln. Professor van Dusen alias die Denkmaschine arbeitet auf Hochtouren.
Professor Dr. Dr. Dr. van Dusen und sein Chronist Hutchinson Hatch sind in Shanghai. Während sie sich im Hotelzimmer genüsslich dem Sektfrühstück hingeben, klopft es. Als Hatch die Tür öffnet, fällt ihm eine junge Frau direkt in die Arme. In ihrem Rücken steckt ein Dolch. Vor ihrem letzten Atemzug stammelt sie noch ein paar Namen, mit denen van Dusen zunächst nichts anfangen kann. Als er dann aber vom Hotelportier erfährt, dass seine Suite zuvor von einem gewissen Mr. Ross bewohnt worden war, dessen Namen er gerade noch von der Erstochenen gehört hatte, fängt der Kriminologe an zu kombinieren. So kann er dem herbeigerufenen Inspektor gleich eine wertvolle Aussage mitgeben und erfährt von ihm, dass es noch zwei weitere Tote gibt, deren Namen das Opfer im Hotel ebenfalls genannt hatte.

Doktor Tschu Man Fu
Von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Mit: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Gerhard Friedrich, Heinz Petruo, Christian Rode, Verena Peter, Norbert Gescher, Klaus Jepsen, Alexander Herzog
Ton: Sören Pehrs?
Produktion: RIAS Berlin 1981
Länge: 53'30

Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Seit 1966 ist er freier Autor. Er schrieb zunächst Science-Fiction-Hörspiele und eroberte sich ab 1978 mit der legendären Hörspielreihe „Professor van Dusen“ eine wachsende Fan-Gemeinde. Von 1978 bis 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen ist eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle, der 1912 mit der Titanic unterging. Koser entwickelte die Figur in seinen Hörspielen weiter. Während die ersten Stücke noch auf Kurzgeschichten Futrelles basieren, sind der Großteil der Fälle von Koser selbst erdacht.

Weitere Hörspielserien von Michael Koser: „Der letzte Detektiv“ (BR) und „Cocktail für zwei“ (DLR Berlin). Deutschlandradio produzierte außerdem die Hörspiele „Film Noir“ (2001), „Die Alzheimergang“ (2002) und „Die Schule der Glücksritter“ (2004).

Empfehlungen