Krimi-Hörspiel: Professor van Dusen | Folge 4

    Der Mann, der seinen Kopf verlor

    54:02 Minuten
    Wer ist der Mann ohne Gedächtnis? Und warum hat er zehntausend Dollar in fortlaufend nummerierten Scheinen in seiner Jackentasche?
    Wer ist der Mann ohne Gedächtnis? Und warum hat er zehntausend Dollar in fortlaufend nummerierten Scheinen in seiner Jackentasche? © EyeEm / Tomasz Zajda
    Von Michael Koser · 15.02.2021
    Audio herunterladen
    Ein Mann ohne Gedächtnis möchte die Hilfe von van Dusen. Wer ist er? Warum hat er keine Erinnerung an seinen Namen? Ein neuer Fall für Professor van Dusen – eines der 79 Kult-Krimi-Hörspiele, die RIAS Berlin und später Deutschlandradio zwischen 1978 und 1999 produzierten.
    Den Kopf hat er genaugenommen nicht verloren, der gut gekleidete Unbekannte, der bei Prof. van Dusen vorstellig wird. Was ihm fehlt, sind Gedächtnis und Erinnerung. Er weiß nicht, wer er ist, wie er heißt, wo er herkommt – und die zehntausend Dollar in fortlaufend nummerierten Scheinen in seiner Jackentasche sind ihm ebenfalls ein Rätsel. Induzierte Amnesie mit kriminellem Hintergrund, vermutet der Professor. Schnell ist ein Mann gefunden, der ihn wiedererkennt, doch dies ist nur der Anfang eines interessanten Falles!

    Der Mann, der seinen Kopf verlor
    Von Michael Koser
    Regie: Rainer Clute
    Darsteller: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Lothar Blumhagen, Gerd Duwner, Monika Hansen, Joachim Pukaß, Otto Czarski, Reinhard Kolldehoff
    Produktion: RIAS Berlin 1979
    Länge: 53'56

    Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Seit 1966 ist er freier Autor. Er schrieb zunächst Science-Fiction-Hörspiele und gewann ab 1978 mit der legendären Hörspielreihe "Professor van Dusen" eine wachsende Fan-Gemeinde. Von 1978 bis 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen ist eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle, der 1912 mit der Titanic unterging. Koser entwickelte die Figur in seinen Hörspielen weiter. Während die ersten Stücke noch auf Kurzgeschichten Futrelles basieren, sind der Großteil der Fälle von Koser selbst erdacht.
    Weitere Hörspielserien von Michael Koser: "Der letzte Detektiv" (Bayerischer Rundfunk) und "Cocktail für zwei" (DLR Berlin). Deutschlandradio produzierte außerdem die Hörspiele "Film Noir" (2001), "Die Alzheimergang" (2002) und "Die Schule der Glücksritter" (2004).
    Mehr zum Thema