Professor van Dusen | Folge 33

Professor van Dusen und der fliegende Teppich

59:03 Minuten
Ein buntes Tuch fliegt in der Luft über einen See.
© EyeEm / yongki hermawan
Von Michael Koser · 26.06.2023
Audio herunterladen
Nach einem Streit mit dem Professor gerät Hatch im Hafenviertel von Oran in die Fänge der Fremdenlegion, und schon bald begibt sich Van Dusen auf die Spur des Zwangsrekrutierten.
Die Geschichte nimmt ihren Anfang an Bord der 'Karthago', die gerade im Hafen von Oran vor Anker gegangen ist. In der Kabine des Schiffes kommt es zu einem heftigen Wortwechsel zwischen Professor van Dusen und Hutchinson Hatch, als Hatch dem Wissenschaftler einen Irrtum unter die Nase reibt. Dass er sich damit den Zorn des Professors zuzieht, hat er nicht mit einkalkuliert. Die wüsten Beschimpfungen des wütenden Professors sind dem sonst geduldigen Hatch bald zu viel. Er geht von Bord, um seinen Kummer in der Bar 'Zum karierten Kakadu' zu ertränken. Hier fällt er Sergeant Canaque anheim, der unterwegs ist, neue Männer für die Fremdenlegion anzuheuern. Hatch geht dem gerissenen Sergeant leicht ins Netz und ist nicht wenig erstaunt, am nächsten Morgen in der Kaserne der Fremdenlegion zu erwachen. Der Professor wartet vergeblich auf den Freund, von dessen Rückkehr er überzeugt ist. Als die 'Karthago' die Anker lichtet, geht auch van Dusen von Bord, denn er fühlt, dass etwas Außergewöhnliches passiert sein muss. Die Denkmaschine beginnt zu überlegen, wo sie ansetzen muss, um Hatchs Spur zu finden.

Professor van Dusen | Folge 33
Professor van Dusen und der fliegende Teppich
Von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Mit: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Hans Peter Hallwachs, Horst Schön, Peter Matić, Reinhard Kolldehoff, Eric Vaessen, Hans Madin, Rainer Pigulla, Hermann Ebeling, Hubertus Bengsch
Produktion: RIAS Berlin 1984
Länge: 58’57

Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Seit 1966 ist er freier Autor. Er schrieb zunächst Science-Fiction-Hörspiele und eroberte sich ab 1978 mit der legendären Hörspielreihe „Professor van Dusen“ eine wachsende Fan-Gemeinde. Von 1978 bis 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen ist eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle, der 1912 mit der Titanic unterging. Koser entwickelte die Figur in seinen Hörspielen weiter. Während die ersten Stücke noch auf Kurzgeschichten Futrelles basieren, sind der Großteil der Fälle von Koser selbst erdacht.

Weitere Hörspielserien von Michael Koser: „Der letzte Detektiv“ (BR) und „Cocktail für zwei“ (DLR Berlin). Deutschlandradio produzierte außerdem die Hörspiele „Film Noir“ (2001), „Die Alzheimergang“ (2002) und „Die Schule der Glücksritter“ (2004).

Empfehlungen