Die Frauen vom Meer

Utoopia.

54:34 Minuten
Die Wanduhr im Haus von Virve-Elfriide Köster
Die Wanduhr im Haus von Virve-Elfriide Köster © Deutschlandradio / Julia Schulz
Von Julia Schulz · 14.10.2022
Audio herunterladen
Die Insel Kihnu in Estland. Während die Männer zur See fahren, haben die Frauen das Sagen. Doch jetzt steht das Inselleben vor einem Wandel.
Koordinaten: 58°08.489'N, 23°59.204'E. Größe: 16,38 km². Entfernung vom estnischen Festland: 1 Stunde und vier Minuten.
Kihnu – eine abgelegene Fischerinsel im Meerbusen von Riga. 
Wenn die Männer zur See fahren, bleiben die Frauen zuhause. Bestellen Felder. Begehen religiöse Rituale. Bewahren Traditionen. Die estnische Insel beherbergt, so sagen manche, das letzte Matriarchat Europas.
Kein Arzt, kein Friseur, keine Polizei. Doch Kihnus Isolation löst sich auf, ganz langsam. Im Sommer kommen Touristen. Ein paar mehr, jedes Jahr. Eine Highspeed-Internetverbindung wirft den Anker ans Festland. Unweit der Insel wird ein Offshore-Windpark geplant. Das Ende der Fischerei? Wenn die Männer nicht mehr aufs Meer hinausfahren, was ist dann noch übrig vom Matriarchat?
Seit 2003 zählt die Insel mit ihren Traditionen, Bräuchen und Strickmustern zum immateriellen Weltkulturerbe. Kihnu strickt an der Zukunft. Gelingt es den Frauen, die Fäden selbst in der Hand zu behalten? 
Von einem Leben zwischen Melancholie und Utopie.    
 

Utoopia.
Die Frauen vom Meer
Von Julia Schulz

Mit: Lilith Stangenberg, Stephanie Stremler, Manuela Alphons,
Robert Oschatz, Susanne Barth, Sigrid Burkholder,
Jonas Baeck, Claudia Mischke und Karolina Horster
Ton und Technik: Eva Pöpplein, Jens Müller und Lukas Fehling
Regie: die Autorin
Redaktion: Thilo Guschas
Produktion: Deutschlandfunk/SWR 2022

Julia Schulz arbeitet als freie Autorin, Theatermacherin und manchmal auch als Tierärztin. Sie hat Szenische Künste und Kreatives Schreiben in Hildesheim studiert, Regie als Gast in Frankfurt. Dramaturgische und inszenatorische Arbeiten sowie Assistenzen für das Schauspiel Köln, die Volksbühne Berlin, das Ballhaus Ost und das Nationaltheater Radu Stanca in Hermannstadt. Mitarbeiten u.a. bei Rimini Protokoll in den Projekten „Bauprobe Beethoven“ und „Utopolis“.

Abonnieren Sie unseren Hörspiel-und-Feature-Newsletter!

Wöchentlich erhalten Sie mit diesem Newsletter Informationen zu den wichtigsten Hörspielen, Features und anderen Hörstücken unserer Sender.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Empfehlungen