Ein Erfahrungsraum im O-Ton

Einsame Männer

54:20 Minuten
Ein Mann vor blauen Fliesen, wie in einem U-Bahn-Schacht. Gehend, eine Kappe auf dem Kopf. Ein breiter Lichtstrahl zieht sich von rechts oben nach links unten durch das Bild und erhellt den Mann und die Fliesen. Darauf sind Wolken zu sehen.
Auf dem Weg: zur Arbeit. Zur U-Bahn. Allein unter Menschen. © EyeEm / Joi Ezra Jumamil
Von Lionel Quantin · 01.03.2022
Audio herunterladen
Einsamkeit kann Menschen ein Leben lang begleiten, in den Vordergrund und in den Hintergrund treten; man kann mit ihr leben, man kann sie auch überwinden. Sieben Männer gehen in sich und gewähren Einblicke: ein akustisches Stillleben.
Einsamkeit: mitten in einem Raum beim Radiohören; in einem Auto, das auf einer Autobahnraststätte hält; beim flüchtigen Auftauchen eines Gesichts; tief in gefrorenen Löchern; entlang den grünen Alleen eines Waldes, wo in der Ferne ab und zu Silhouetten vorbeiziehen; während langen Fußmärschen, bei denen man zwangsläufig mit sich selbst spricht und laut Dinge wiederkäut, ohne dass irgendwer dabei zuhört; in allen Cafés, wo Blicke einander ausweichen; von jenen Armen umschlungen, die nur noch nach der Leere greifen; in der unergründlichen Schwärze des Weltalls; auf der Decke einer dunklen Wohnung, wenn das gelbe Licht eines Autoscheinwerfers vorbeihuscht; im hilflosen Blick eines Kindes am Rand eines Pausenhofs ...

Ursendung
Einsame Männer
Von Lionel Quantin
Ton und Regie: der Autor
Im O-Ton zu hören: Michael Ziltz, Christian Find, Uwe Helmholz, Thomas Luthardt, Helmut Rohmann, Horst Sommerfeld, Micha Dubau
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2022
Länge: 54'30

Lionel Quantin arbeitet als Regieassistent bei Radio France. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: „Leiser Regen auf der Autobahn“ (2015).