Eine Flucht, die kein Ende nimmt

Seehofers 69 - (4/4) Rückkehr

28:00 Minuten
Ein Flugzeug landet auf dem Flughafen Berlin Brandenburg (BER) vor rotem Abendhimmel.
Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache
Von Armin Ghassim und Annette Kammerer  · 09.07.2021
Audio herunterladen
Tausende Euro Abschiebekosten, Ausbildungsvertrag, Visaanträge und Behördengänge in Deutschland, Indien und Pakistan: Wer zurück nach Deutschland möchte, muss viele Hürden überwinden. Alleine schafft das kein Abgeschobener.
Alle kennen "Frau Steiger". Eine 66-jährige Rentnerin, deren ehrenamtliche Arbeit jeden Tag um sieben Uhr beginnt. Fast ihr ganzes Leben hat sie für die Industrie- und Handelskammer gearbeitet und weiß, dass Deutschland Fachkräfte braucht.
Kurz nach dem Abschiebeflug an Seehofers 69. Geburtstag sieht sie einen Fernsehbericht über einen der Abgeschobenen. Er hat in Deutschland unbefristet im Krankenfahrdienst gearbeitet. Damals denkt sie sich: Es muss doch einen Weg geben.
Und tatsächlich: Über ein Ausbildungsvisum können auch bereits Abgeschobene wieder einreisen. Doch die Hürden dafür sind hoch. Und ob sie bleiben dürfen, ist dann noch längst nicht klar. Geschichten einer Flucht, die kein Ende kennt.

Seehofers 69 - (4/4) Rückkehr
Feature-Serie von Armin Ghassim und Annette Kammerer

Regie: Dörte Fiedler
Es sprachen: Bettina Hoppe, Toni Jessen, Urs Winiger, Armin Ghassim und Annette Kammerer
Musik: Chico Mello
Dank an: Emran Feroz und Massih Hoseini
Ton: Jean Szymczak
Redaktion: Wolfgang Schiller
Produktion: Deutschlandfunk/NDR 2021

Armin Ghassim (31) und Annette Kammerer (28) sind Autoren bei Panorama im Ersten. Sie haben beide beim NDR volontiert und mit Stipendien in London und Belfast studiert. Kammerer war Marion-Dönhoff-Stipendiatin der IJP, Ghassim ist Träger des Helmut-Schmidt-Journalistenpreises.

Alle Folgen