Hörspiel: Chor der Pförtner*innen (3/4)

Die Pforte ist eine Insel (im vorbeiziehenden Strom der Leute)

25:15 Minuten
Auf einem Pförtnerschreibtisch steht ein Schild mit der Aufschrift "Post war da".
© Mara May
Von Mara May · 19.01.2022
Audio herunterladen
Immer wieder Tür öffnen oder Zugang verweigern. Pförtner*innen haben Machtpositionen inne und tragen hohe Verantwortung. Was wäre, wenn die Menschen an den Pforten ihre Plätze verließen?
Die Pforte ist das Nadelöhr, das Besuchende passieren müssen, besetzt mit Menschen, die mit Bedacht und Schnelligkeit professionell begrüßen, bewachen, helfen, beschützen - und entscheiden. Hier kommen Personen zu Wort, die die Verantwortung am Eingang haben. Im Bundestag, im altehrwürdigen Hotel. Durch die Scheibe, zum Publikum: ein freundliches Gesicht. Was passiert, wenn die Pförtner*innen sich aufmachen, ihre Plätze zu verlassen? Der Drehstuhl dreht noch eine Weile…


Ursendung
Die Pforte ist eine Insel (im vorbeiziehenden Strom der Leute)
Teil 3/4: Wenn ich nicht das ok gebe, kommt hier keiner rein
Von Mara May
Mit: Thomas Bintig, Vesna Harjung, Dirk Wenzel, Stefan Eisenbart, Claudia Nawroth, Sandra Prochnow, Jurate Braginaite, Mara May
Komposition: Tommy Neuwirth
Ton und Technik: Alejandro Weyler, Laura Anh Thu Dang
Produktion: Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar 2021

Länge: 23'56

Mara May, Autorin und Regisseurin im Hörfunk. Studium Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar. Sie arbeitete für das Institut für Musik und Akustik am ZKM Karlsruhe, für das Kunstfest Weimar und realisiert Theaterprojekte mit diversen Kollektiven. Sie gibt Workshops für Jugendliche zu Hörspiel & Audiowalk, unter anderem mit der „AG Pärchenurlaub“. Zuletzt entwickelte sie zusammen mit Micha Kranixfeld das Hörstück „Im tiefen, queeren Wald“ (Deutschlandfunk Kultur 2020). Sie lebt in Weimar.

Alle Folgen der Serie