Krimi-Hörspiel: Kann man Erinnerungen manipulieren?

False Memory

53:16 Minuten
Führen bestimmte Einflüsse dazu, dass wir uns an etwas ganz Falsches erinnern? Zu sehen: Grafik eines Gehirns auf lilafarbigem Hintergrund.
Führen bestimmte Einflüsse dazu, dass wir uns an etwas ganz Falsches erinnern? © Unsplash / Milad Fakurian
Von Sandra Doedter · 14.11.2022
Können wir unserer Erinnerung trauen? Wissen wir wirklich noch genau, was vor 20 oder 30 Jahren an diesem einen besonderen Tag passiert ist? Oder führen bestimmte Einflüsse dazu, dass wir uns an etwas ganz Falsches erinnern?
Hauptkommissarin Agnes Winkel hat ein Problem: Ihr junger, ehrgeiziger Kollege Jan Schrag rollt alte Mordfälle wieder auf. In einen dieser Fälle war Agnes verwickelt. Was unbedingt geheim bleiben muss, wenn ihre Karriere, ihr guter Ruf und ihre Beziehung nicht in Gefahr geraten sollen. Aber alle Versuche, Jan von seinen Recherchen abzuhalten, scheitern. Als Agnes zufällig über eine Studie zum Thema „Manipulation von Erinnerungen“ stolpert, kommt ihr eine perfide Idee: Wie wäre es, wenn jemand anders sich plötzlich genau an den damaligen Fall erinnern würde? Und diese Erinnerungen rein gar nichts mit Agnes Winkel zu tun hätten? Ein Kriminalhörspiel, das auf Forschungsergebnissen zur Erinnerungsfälschung beruht.

False Memory
Kann man Erinnerungen manipulieren?
Von Sandra Doedter
Regie: Thomas Leutzbach
Mit: Bettina Engelhardt, Moritz Führmann, Susanne Pätzold, Maya Bothe, Daniel Werner, Ludger Burmann, Axel Gottschick, Oliver Bedorf, Jan Sabo, Ben Artmann, Henning Freiberg, Christina-Maria Greve,
Sonstige Mitwirkende: Lydia Benecke und Axel Petermann
Ton und Technik: Gertrudt Glosemeyer und Jens Peter Hamacher

Produktion: WDR 2019
Länge: 53'10

Sandra Doedter, geboren 1967. Freie Autorin, Redakteurin, Podcasterin. Historische und psychologische Themen sind ein Schwerpunkt ihrer Arbeit, vor allem aber die Wissensvermittlung für Kinder: sachlich in Nachrichten in „Die Maus zum Hören“ oder fiktional in Hörbüchern.
Die Idee zu „False Memory“ - gefördert von der Filmstiftung NRW - entwickelte Sandra Doedter, als sie für DLF Nova einen Beitrag über neue Erkenntnisse der Gedächtnisforschung produzierte. Das Hörspiel ist ebenso halb dokumentarisch, halb fiktional wie ihr Kinder-Hörspiel „Befehl ist Befehl – Leben auf einer NAPOLA“, das mit dem Kinderhörspielpreis des MDR ausgezeichnet wurde.

Empfehlungen