Teil zwei des Krimi-Hörspiels

    Nur die Tiere

    Eine sich schlängelnde Straße in verschneiter Waldlandschaft aus der Vogelperspektive.
    Welcher Weg führt zur Wahrheit? Mit jedem Kapitel kommen wir ihr ein Stück näher. © Eyeem / Pepper_sue / Layout: Dominik Klimat Deutschlandradio Service GmbH
    Nach dem Roman von Colin Niel · 21.03.2022
    Aus fünf Perspektiven setzt sich die Geschichte eines Mordes zusammen. Kunstvoller Krimi über groteske Zufälle, leise menschliche Tragödien und die Einsamkeit im ländlichen Frankreich.
    Évelyne Ducat ist verschwunden, die wohlhabende Frau eines Pariser Geschäftsmannes. In den kleinen Gemeinden im französischen Zentralmassiv kennt jeder jeden – Spekulationen gibt es also genug. Alice, eine Sozialarbeiterin der Gegend, kümmert sich um die prekär lebenden Bauern und kennt ihre Geschichten. Auch ihr Mann Michel lebt von der Landwirtschaft. Als ihre Affäre mit Joseph, einem vereinsamten Schäfer, ebenso abrupt endet wie sie begonnen hat, schöpft Alice Verdacht. Dann ist plötzlich ihr eigener Mann verschwunden, und Alice befürchtet das Schlimmste: Sein Auto wird an der gleichen Stelle gefunden wie das der Vermissten. Joseph indes hütet ein unerwartetes Geheimnis: Nachdem ihm eines Nachts die Leiche von Évelyne Ducat von einem Unbekanntem vor die Tür gelegt wurde, versteckt er sie zwischen Strohballen in seiner Scheune und fühlt sich mehr und mehr zu der Toten hingezogen. Erst als die Polizei auf ihn aufmerksam wird, entsorgt er die verwesende Leiche in den Bergen. Kurz darauf entdeckt er ein entscheidendes Detail über den verschwundenen Michel.

    Ursendung
    Nur die Tiere
    (Teil 2: Kapitel 4–5)
    Nach dem Roman von Colin Niel
    Übersetzung aus dem Französischen: Anne Thomas
    Bearbeitung und Regie: Beatrix Ackers
    Mit: Amelle Schwerk, Andreas Döhler, Birte Schnöink, Devid Striesow, Eva Maria Kurz, Hans Diehl, Katharina Marie Schubert, Manuel Harder, Monika Oschek, Paul Zichner, Peter Trabner, Philipp Engelhardt, Pit Bukowski, Stephanie Eidt, Viktor Neumann, Winfried Glatzeder, Winnie Böwe
    Komposition: Andreas Bick
    Ton und Technik: Andreas Stoffels und Gunda Herke
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2022

    Der erste Teil mit den Kapiteln eins bis drei am 14. März, um 22.03 Uhr

    Colin Niel, geboren 1976 in Clamart, ist eine der großen Stimmen des französischen Roman noir. Nach einem Studium der Evolutionsbiologie und Ökologie arbeitete er zunächst als Agrar- und Forstingenieur im Bereich Biodiversität, u.a. mehrere Jahre in Französisch-Guyana. Mit einer vierteiligen guyanischen Serie, die vielfach ausgezeichnet wurde, gelang ihm der Durchbruch als Autor. 2017 erhielt er für "Seules les bêtes" ("Nur die Tiere") u.a. den Prix Landerneau Polar und den Prix Polar en séries. Heute lebt Colin Niel als Schriftsteller in Marseille.

    Zum ersten Teil