Vogelbeobachtungen einer Großstädterin

    Hering im Blumentopf

    Ein Reiher führt die Autorin zu den Vögeln insgesamt.
    Ein Reiher führt die Autorin zu den Vögeln insgesamt. © EyeEm / Pablo Arturo Rojas
    Von Sabine Fringes · 30.03.2021
    Ein Hering fällt in einen Blumentopf. Der Fisch stammt von einem Reiher. Und der führt die Autorin Sabine Fringes zu den Vögeln insgesamt. Eine Erkundung darüber, wie alles mit allem zusammenhängt.
    Wo kommt der Hering im Blumentopf her, fragt sich eines Morgens die Autorin, die weit entfernt vom Meer, in einer Stadt mitten in Deutschland lebt. Sie kommt zu dem Schluss: Den Hering ließ wohl der Reiher fallen, der jeden Morgen Richtung Zoo fliegt. Von nun an beobachtet sie jeden Tag die Vogelwelt und knüpft mit Vogelfutter und Wasserschälchen Kontakte zu den gefiederten Wesen. Das Feature liefert ein Klangpanorama einer Großstadt und steckt voller spannender tierischer Geschichten. Und damit stellt sich die Frage: Was haben diese Geschichten mit uns Menschen zu tun?

    Hering im Blumentopf
    Von Sabine Fringes
    Regie: Eva Solloch
    Mit: Anjorka Strechel, Amelle Schwerk und Torben Kessler
    Ton: Kai Schliekelmann, Markus Freund
    Produktion: NDR 2020
    Länge: 51'00

    Sabine Fringes lebt in Köln. Sie schreibt Features, Reportagen, Hörspiele und führt Regie. Für ihr Feature über Komponistenpaare "Bis dass der Klang Euch scheidet" (Deutschlandfunk 2016) erhielt sie 2016 in der Kategorie "Best European Radio Music" eine Auszeichnung beim Prix Europa. Zuletzt: "Die Sechsbeiner – Eine krabbelnde Hommage an die Insekten" (Deutschlandfunk 2019) und "Die Erleuchteten" (NDR 2020).