Fortschritt und Glück im Himalaya-Staat

Verordnetes Glück in Bhutan?

53:15 Minuten
Der Alltag vor allem jüngerer Bhutaner hat sich verändert. Schafft das Land den Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft?
Der Alltag vor allem jüngerer Bhutaner hat sich verändert. Schafft das Land den Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft? © picture alliance / PPE /
Von Anja Steinbuch und Michael Marek · 04.01.2022
Der Himalaya-Staat Bhutan ist das einzige Land der Welt, das seine Entwicklung am Bruttonationalglück ausrichtet. Doch auch in Bhutan haben Tourismus und Digitalisierung negative Folgen. Wie geht das Land damit um?
Im Himalaya-Staat Bhutan gibt es ein Glückministerium. Das kleine Land liegt abgeschirmt von den höchsten Bergen des Himalaya, fast so, als wolle es sich vor der Welt verstecken. Eingeklemmt zwischen China und Indien leben seine etwa 770.000 Einwohner nach buddhistischer Religion.
Bhutan ist eigentlich ein Lehrbeispiel für die behutsame Öffnung eines Landes gegenüber westlichen Einflüssen. Doch mit dem Beginn des Tourismus, der Einführung des Fernsehens, der Nutzung von Smartphones und Internet hat auch dort eine neue Zeitrechnung begonnen. Zwar ermöglichen die Einnahmen durch den Tourismus die medizinische Versorgung und Schulbildung für alle Bürger, doch auch Negativfolgen wie Drogenmissbrauch, Jugendarbeitslosigkeit und eine wachsende Selbstmordrate bleiben nicht aus.
Anja Steinbuch und Michael Marek haben sich für ihr Feature vor Ort umgeschaut und berichten darüber, wie sich der Alltag der Einwohnerinnen und Einwohner, vor allem der jüngeren Bhutaner verändert hat. Schafft das Land den Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft?
Das Feature wurde mit dem "Columbus Radiopreis 2020" in Silber in der Kategorie "Hintergrund und Recherche" ausgezeichnet.

Verordnetes Glück in Bhutan?
Ein Land zwischen buddhistischer Tradition und gesellschaftlichem Wandel
Von Anja Steinbuch und Michael Marek
Regie: Wolfgang Seesko
Mit: Tilo Werner, Florian Bänsch, Kerstin Burlage, Holger Postler, Jens Schellhass und Esther Willbrandt
Ton und Technik: Kay Poppe und Adrian Eichmann
Produktion: RB/HR/BR 2020
Länge: 53'23

Anja Steinbuch hat in Heidelberg Germanistik und Anglistik studiert. Sie lebt als freie Autorin in Hamburg.

Michael Marek, geboren 1960, Politologe und Journalist, lebt und arbeitet als freier Autor in Hamburg. Veröffentlichungen vor allem zur Zeit- und Kulturgeschichte. Zusammen zahlreiche Rundfunk-Sendungen.