Verkauft!

Von Christian Lerch · 11.09.2010
2001 erreichen vier uigurische Männer ein Bergdorf nahe der afghanischen Stadt Jalalabad. Sie waren aus der westchinesischen Provinz Xinjiang vor politisch-religiösen Repressionen geflohen. Vom sogenannten "Krieg gegen den Terror" wissen die Männer nichts - bis zu dem Tag, an dem Bomben auf das Bergdorf fallen.
Sie fliehen und werden von Einheimischen als "enemy combatants" für 5000 Dollar pro Kopf an die US-Armee verkauft. Zunächst landen sie in einem Lager in Kandahar, danach für vier Jahre im Lager von Guantánamo Bay. Seit 2006 leben sie als Asylbewerber in Tirana, Albanien.

Regie: der Autor
Darsteller: Emily Cox, Thomas Fränzel, Tobias Graupner, Christiane von Poelnitz, Alexander Rossi, Barbara Sotelsek, Jörg Stelling
Ton: Martin Leitner
Produktion: ORF/SWR/WDR 2009
Länge: 53'40

Christian Lerch, geboren 1978 in Bregenz, studierte Politikwissenschaften. 2008 Ake-Blomstroem-Award der EBU. Lebt als Feature-Autor in Wien. Zuletzt: "Apocalypse Goa" (WDR/ORF 2010).