Schorlau-Krimi über Machenschaften in der Pharmaindustrie

    Die letzte Flucht (2/2)

    Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
    Showdown in der Hauptstadt: Was geschieht mit dem entführten Pharma-Manager Assmuss? © Unsplash / Julius Drost
    Nach dem Roman von Wolfgang Schorlau · 04.10.2021
    Der unter Mordverdacht stehende Professor Voss ist auf der Flucht quer durch Berlin. Währenddessen gibt der entführte Marketingspezialist Assmuss immer schockierendere Details über die Geschäftspraktiken der Pharmaindustrie preis.
    Nachdem der Pharmakologie-Professor Bernhard Voss aufgrund erdrückender Indizien im Mord- und Vergewaltigungsfall eines jungen Mädchens verhaftet wurde, gelingt ihm während einer medizinischen Untersuchung in der Berliner Charité spektakulär die Flucht. Bevor er untertaucht, schafft er es, brisante Unterlagen aus seinem Büro zu verstecken. Mit großem Aufwand nimmt die Berliner Polizei die Verfolgungsjagd quer durch Berlin auf, und auch Privatermittler Dengler ist Voss weiter auf den Fersen.
    Zur gleichen Zeit nimmt die Entführung des langjährigen Pharma-Managers Dirk Assmuss eine ungewöhnliche Wendung: Der Kidnapper will statt Geld scheinbar nur die schonungslose Ehrlichkeit des Marketingspezialisten erpressen. Mit zunehmender Verzweiflung gibt Assmuss immer schockierendere Interna preis.
    "Ich schrieb diesen Roman, um zu verstehen, wie das Gesundheitswesen funktioniert. Nun weiß ich es. Ich stehe immer noch unter Schock." (Wolfgang Schorlau über seinen Krimi "Die letzte Flucht")

    Die letzte Flucht (2/2)
    Nach dem Roman von Wolfgang Schorlau
    Bearbeitung: Hilke Veth
    Regie: Leonhard Koppelmann
    Mit: Frank Stöckle, Bernd Stegemann, Maren Eggert, André Symanski, Bernhard Schütz, Jens Harzer, Gabriela Maria Schmeide, Jeanette Spassova, Tilo Werner, Gerd Wameling, Anne Weber, Wolf-Dietrich Sprenger, Stephan Schad, Julia Riedler, Hanns Jörg Krumpholz, Julian Greis, Ole Schlosshauer, Achim Hall
    Ton und Technik: Dietmar Fuchs, Gerd-Ulrich Poggensee, Sabine Kaufmann, Angelika Körber, Nicole Graul
    Produktion: NDR 2013
    Länge: 52'58

    Wolfgang Schorlau lebt als freier Autor in Stuttgart. 2006 wurde er mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Um die Figur des Privatermittlers Georg Dengler hat Schorlau inzwischen zehn Romane geschrieben, zuletzt den Krimi "Kreuzberg Blues" (2020), in dem es um den umkämpften Wohnungsmarkt in Berlin geht. Die Dengler-Krimis sind akribisch recherchierte Enthüllungsstories zu brisanten gesellschaftlichen Themen. "Die letzte Flucht" ist Denglers sechster Fall.