Roter Holunder

Lagertanz © Tom Schimmeck
Von Suzanne Bontemps und Tom Schimmeck · 14.12.2010
Es ist ein Wettbewerb der besonderen Art: In mehr als 1000 Lagern und Strafkolonien wetteifern russische Strafgefangene um die Nominierung zur Teilnahme am Galakonzert 'Kalina Krasnaja'.
'Kalina Krasnaja' (Roter Holunder), das jährlich in verschiedenen russischen Städten ausgetragen wird. Die Konkurrenz ist gewaltig. Gefragt ist nicht nur musikalisches Talent, sondern auch gute Führung und soziales Engagement im Gefängnisalltag.

Längst ist der kuriose Gefängnis-Grand-Prix Teil des russischen Showgeschäfts. Nur ungefähr 30 Häftlinge, Männer und Frauen, schaffen den Einzug ins Finale und dürfen vor einem geladenen Publikum ihre Lieder vortragen. Höhepunkt und Abschluss des Konzerts: die Verlesung der Namen all jener, die zur Belohnung auf Bewährung entlassen werden.

Unterstützt wird dieses Großereignis durch die russische Justiz, die orthodoxe Kirche und Sponsoren, die von der reinigenden Wirkung der Musik überzeugt sind.

Regie: Thomas Wolfertz

Produktion: DLF, NDR 2010

Manuskript zur Sendung als pdf oder im Textformat.
Straflager
Nur ungefähr 30 Häftlinge schaffen den Einzug ins Finale© Tom Schimmeck