Hörspiel: Ein Bundeswehrsoldat vor Gericht

    Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel

    50:59 Minuten
    Heinrich wird vor Gericht gestellt.
    Heinrich wird vor Gericht gestellt. © picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini
    Von Robert Weber · 22.06.2022
    Audio herunterladen
    Als der Krieg in Afghanistan 2014 vorbei ist, ziehen die Truppen ab. Heinrich, ein deutscher Scharfschütze, ist zunächst unauffindbar, stellt sich später den Behörden. Er hat über 100 Menschen erschossen – alles Tötungen auf Befehl?
    2014 – der Krieg gegen Afghanistan ist für die NATO vorbei. Bis auf ein kleines Restkontingent haben die ISAF-Truppen das Land verlassen. Bundeswehrsoldat Heinrich, Mitglied des „Kommando Spezialkräfte“, gilt als vermisst. Als er sich den afghanischen Behörden stellt, gehen über 100 Tote auf sein Konto. Heinrich wird vor Gericht gestellt. Wann hat der Scharfschütze den schmalen Grat zwischen Töten auf Befehl und Morden auf eigene Faust überschritten? „Die effektive Reichweite meines Gewehres lag bei 1800 Metern. Ich musste Mustafa nur in den Rücken treffen. Der Schuss war machbar.“ Robert Webers Hörspiel imaginiert eine Verhandlung und zeichnet das Psychogramm eines Soldaten, „der selbst zum Krieg geworden ist“.

    Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel
    Von Robert Weber
    Regie: Giuseppe Maio
    Mit: Oliver Urbanski, Hansjürgen Hürrig, Uli Plessmann, Ingo Hülsman, Susanne Bormann, Karim Chérif, Gerd Grasse, Sebastian Becker, Thomas Schendel
    Komposition: Martin Eichberg
    Ton und Technik: Martin Eichberg, Philipp Adelmann
    Produktion: DKultur 2014
    Länge: 50'53

    Robert Weber, geboren 1966 in Ochsenfurt, früher Industriekaufmann, heute Autor für Prosa und Hörspiel. Gründungsmitglied der Literatengruppe „Surfpoeten“. 2002 Gewinner des Plopp!-Award. 2010 erhielt er zusammen mit Falko Henning das Literaturstipendium des Berliner Senats. Er schrieb diverse Lang- und Kurzhörspiele für die ARD und für Deutschlandfunk Kultur mehrere „Wurfsendungen“. Zuletzt: „Des Teufels langer Atem“ (WDR 2018, Hörspiel des Monats), „Das Djatlow-Massaker“ (SWR 2021), „Golgatha“ (WDR 2021). „Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel“ wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. 

    Abonnieren Sie unseren Hörspiel-und-Feature-Newsletter!

    Wöchentlich erhalten Sie mit diesem Newsletter Informationen zu den wichtigsten Hörspielen, Features und anderen Hörstücken unserer Sender.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

    Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

    Willkommen zurück!

    Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
    Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.