Politische Kämpfe auf den Wänden Nicaraguas

    Nicaragua Libre?!

    'mural' - politische Wandbilder in Nicaragua
    'mural' - politische Wandbilder in Nicaragua © Lena Löhr
    Von Lena Löhr · 19.10.2021
    Sie waren die Boten der einstigen Revolution in Nicaragua: plakative Wandbilder. Seit Proteste gegen die Regierung gewaltsam niedergeschlagen wurden, erzählen sie von der gegenwärtigen Repression. Die Autorin trifft Maler*innen zwischen den Fronten.
    Große Wandbilder prägen seit der Revolution 1979 die Straßen Nicaraguas. Sie sind Teil der öffentlichen Kommunikation. Aber etwas hat sich geändert: 2018 kam es zu landesweiten Protesten gegen die Regierung, die mit brutaler Gewalt reagierte. Wer seither mit der falschen Farbe malt, wird bedroht und von der Polizei verfolgt. Wer der Regierung treu ist, übermalt die neuen Bilder des Protests. Die Autorin trifft 2019 drei Wandmaler*innen: Eine davon, eine alte Freundin, lobt die Polizei, einer erzählt von seiner Verhaftung, der dritte von Flucht und Exil. Eine Recherche zwischen misstrauischen Vertrauten und mutigen Unbekannten.

    Nicaragua Libre?!
    Politische Kämpfe auf den Wänden Nicaraguas
    Von Lena Löhr
    Regie: Carina Pesch und die Autorin
    Mit: Marie-Lou Sellem, John Sauter, Fanny Kniestedt, Martin Lau und der Autorin
    Ton und Technik: Wolfgang Rein
    Produktion: SWR 2021
    Länge: 53'49

    Lena Löhr, geboren 1988 in Bielefeld, Radiomacherin, beschäftigt sich im Masterstudium Ethnologie an der Universität Leipzig mit Sound als Forschungsmethode und -gegenstand. Sie produziert Magazin-Sendungen bei Radio Blau in Leipzig und kuratiert die monatliche Veranstaltungsreihe "Geräuschkulisse", bei der Radio-Feature, Hörspiele und Klangkunst gemeinsam mit Autorinnen und Publikum gehört und besprochen werden. Trägerin des Ake Blomström Award 2020-2021 für junge Radiotalente. "Nicaragua Libre?!" ist ihr Featuredebut.