Jugendobdachlosigkeit

Smilie

54:18 Minuten
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz.
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz. © Deutschlandradio / Massimo Maio
Von Julia Illmer und Massimo Maio · 23.10.2021
Audio herunterladen
Smilie, Anfang 20, lebt auf der Straße. Die Jugendlichen, mit denen er abhängt, sind seine Familie. Doch manchmal hat er genug von diesem Leben. Er will Sozialassistent werden.
Für Smilie ist der Berliner Alexanderplatz ein Zuhause. Er ist Anfang zwanzig und seit Jahren obdachlos. In geschlossenen Räumen fällt ihm die Decke auf den Kopf, auf der Straße fühlt er sich frei. Hier am Alexanderplatz treffen sich viele, die sonst in kein Schema passen. Ihre Clique ist die Familie, die sie nie hatten. Und die auch zum Fluch werden kann. Drogen und Kriminalität gehören am Alex zum Alltag, leicht kann man sich hier das Leben verbauen.
Manchmal hat Smilie genug. Er träumt von einer eigenen Wohnung und einer Ausbildung zum Sozialassistenten, um andere Straßenkinder zu unterstützen. Freunde aus seiner Clique sind bereits weiter, haben eine Bleibe. Doch sie kommen trotzdem immer wieder zum Alex zurück – dem Ort der Verheißung und des Abgrunds.
Die Idee zu dem Feature entstand im Rahmen mehrerer Radioworkshops mit Unterstützung des "Jugendaktionsraum Alexanderplatz".

Reihe: 18 plus!
Reihe: direct radio
Ursendung
Smilie
Leben auf dem Alexanderplatz
Von Julia Illmer und Massimo Maio

Regie: die Autoren
Mit: N.N.
Musik/Komposition: N.N.
Ton: N.N.
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: ca. 54'30

Julia Illmer, geboren 1984 in Berlin, studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Sie arbeitet als Autorin, Producerin, Redakteurin und Medienpädagogin unter anderem für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Streaming-Dienste, Unternehmen und Museen. Zuletzt: "219 Tage – Geher auf dem Weg zur EM" (Deutschlandfunk Kultur 2018, mit Massimo Maio), "Auf der Lauer. Unterwegs mit Jägerinnen und Jägern im Rems-Murr-Kreis" (SWR2 2020), "Die neuen Dienstleister – Über das Delegieren von Hausarbeit" (SWR2, 2020).

Massimo Maio, geboren 1981 im badischen Gengenbach, studierte Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Medien und Musik und widmet sich verschiedenen Formen der Radio- und Vermittlungsarbeit. Er ist Featureautor sowie Moderator für verschiedene Hörfunkprogramme. Zudem leitet er Workshops und Uni-Seminare zur Radiopraxis. Für Deutschlandfunk Kultur u.a.: "Kevin" (2016) und "219 Tage" (2018, zusammen mit Julia Illmer) sowie Konzeption und Moderation der Reihe Feature-Antenne.