Wie Familiengerichte den Schutz von Frauen aushebeln

„Ihre Angst spielt hier keine Rolle“

53:49 Minuten
Eine Frau sitzt, die Hände schützend über den Kopf gelegt, an enem Fenster.
Wenn Frauen Opfer von gewalttätigen Ehemännern wurden, nehmen Jugendämter und Familiengerichte darauf oft keine Rücksicht. © EyeEm/Jiri Simunek
Von Marie von Kuck · 15.03.2022
Audio herunterladen
Er klagt vor Gericht. Er verlangt das alleinige Sorgerecht. Wenn sie gehen wolle, müsse sie die Kinder bei ihm lassen. Sie beteuert, dass er gefährlich sei, dass sie Angst vor ihm hat - und Angst um ihre Kinder. Doch das Gericht glaubt ihr nicht und gibt ihm Recht.
Eine Ehe ist zum Alptraum geworden. Der Mann quält und misshandelt seine Frau. Mit den Jahren wird es immer schlimmer. Schließlich flieht die Frau mit den gemeinsamen Kindern. Jetzt fleht er sie an, zurück zu kommen. Doch sie bleibt standhaft.
Das Feature erzählt die Geschichten von Frauen zwischen Gewalttätern, Familiengerichten und Jugendamt. Von Frauen, die gefangen sind zwischen der Angst vor der Gewalt und der Angst um ihre Kinder.  

„Ihre Angst spielt hier keine Rolle“
Wie Familiengerichte den Schutz von Frauen aushebeln
Von Marie von Kuck

Regie: Beatrix Ackers
Es sprachen: Sigrid Burkholder, Moritz Heidelbach und die Autorin
Ton und Technik: Thomas Widdig und Michael Morawietz
Redaktion: Wolfgang Schiller
Produktion: Deutschlandfunk/SWR/WDR 2022

Marie von Kuck, geboren 1971 in Leipzig, studierte Puppenspielkunst in Berlin und arbeitet seit 2001 als Autorin. Für den Rundfunk schreibt sie Hörspiele, Features und Reportagen.