Hörspiel über die universale Kraft der Musik

    Metamorphosen

    49:56 Minuten
    Ein Orchestergraben mit Instrumenten.
    © EyeEm / Adid Jimenez
    Von Florian Goldberg und Heike Tauch · 08.03.2022
    Audio herunterladen
    Musik ist eine internationale Sprache – und jedes gute Orchester setzt sich aus Musiker:innen verschiedenster Sprache und Herkunft zusammen. Das dokumentarisch-musikalische Hörspiel folgt fünf von ihnen, die in Berlin gemeinsam musizieren.
    Max Oppenheimers Gemälde "Das Klingler-Quartett" von 1917 zeigt das weltberühmte Quartett als ein Ineinander verschränkter Hände und Instrumente. Es stellt den besonderen Moment dar, in dem Schönheit entsteht – über alle nationalen, religiösen oder kulturellen Grenzen hinweg. Ein fragiler Moment: seinerzeit endete er mit dem Ersten Weltkrieg. Das Quartett, das nun aus Staatsbürgern einander bekriegender Nationen bestand, musste sich auflösen.
    Ähnlich verschränkt wie die Hände auf dem Gemälde sind in dem Hörspiel "Metamorphosen" die Geschichten von fünf Musikern und Musikerinnen aus verschiedenen Kontinenten, die im heutigen Berlin zusammen musizieren.
    "Das Klingler-Quartett", 1916. Öl auf Leinwand (Max Oppenheimer,  1885-1954)
    "Das Klingler-Quartett", 1916. Öl auf Leinwand (Max Oppenheimer, 1885-1954)© picture-alliance / akg-images / Erich Lessing

    Metamorphosen
    Von Florian Goldberg und Heike Tauch
    Regie: Heike Tauch
    Mit: Daniel Montoya, Clarisse Cossais, Yuho Yamashita, Felix Goeser, Luis Mejia
    Solisten: Indira Koch, Keiko Kido-Lerch, Juan Lucas, Randall Nordstrom, Wolfgang Emanuel Schmidt
    Komposition: Cathy Milliken
    Ton: Jean Szymczak
    Produktion: Deutschlandfunk 2015
    Länge: 49'47

    Heike Tauch, Autorin und Regisseurin fürs Radio, und Florian Goldberg, Autor, Coach und philosophischer Berater, arbeiten seit 2007 als Autoren-Regie-Musik-Team zusammen. Zu ihren gemeinsamen Werken zählen Gesellschaftssatiren wie das mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnete Stück "Megadeal süßsauer – China kauft die neuen Länder" ebenso wie das Geschichts-Drama "Es wird Fragen geben" oder der 2012 für den Grimme-Online-Award nominierte Radio-Krimi "Gefallene Schönheit", für den sie erstmals Hörspiel und Augmented Reality zusammenbrachten. Ihr letztes Hörspiel war "One Shot, One Kill" (WDR 2018).