Hörspiel über den brillanten Sound

    Raumschiff Tonstudio

    54:15 Minuten
    Alexander Brennecke
    Toningenieur Alexander Brennecke © Deutschlandradio / Anja Schäfer
    Von Giuseppe Maio · 17.02.2022
    Audio herunterladen
    Ein:e Tonmeister:in sitzt an einem großen Mischpult mit zahllosen Reglern. Ohne diese Person im Cockpit hebt das Klang-Raumschiff nicht ab. Wie erreicht man ein ausgewogenes Klangbild? Und gibt es so etwas wie den „perfekten Sound“?
    Wie Piloten an Bord eines Klang-Raumschiffes haben sie alle Regler in der Hand: Tonmeister:innen prägen den Sound der Kunstform Hörspiel. Ohne sie hebt hier nichts ab. Hören sie, was wir nicht hören? Sie haben in ihrer Laufbahn mit ganz unterschiedlichen Regiepersönlichkeiten zusammengearbeitet, sie haben hunderte von Hörspiel-Szenen komponiert, mit allen Details, Schichten und Räumen. Sie kennen die akustischen Tricks und Fallen, nur hört man sie selten darüber sprechen. Ein dokumentarisches Hörspiel über Handwerk und Kunst der Hörspiel-Tonmeister im Deutschlandfunk Kultur.

    Raumschiff Tonstudio
    Bericht über das Innere einer Kapsel und deren Bewohner
    Von Giuseppe Maio
    Mit: Alexander Brennecke, Martin Eichberg, Thomas Monnerjahn und Jean Szymczak
    Erzähler: Roman Kanonik
    Ton: Michael Kube
    Regieassistenz: Cordula Dickmeiß
    Dramaturgie und Redaktion: Stefanie Hoster
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 54’09
    Eine Wiederholung vom 25.04.2018


    Giuseppe Maio, geboren 1970 in Süditalien, lebt in Berlin. Autor und/oder Regisseur zahlreicher Hörspiele und Features wie "I Germanesi" (DLR Berlin 2001, ausgezeichnet mit dem Civis Medienpreis), "Der Drehung entgegen – Wie Franz Erhard Walther aus dem Bild ausstieg" (Deutschlandfunk Kultur 2017) oder "Nacht" von Etel Adnan (DKultur 2017, Hörspiel des Monats August 2017). Zuletzt: "Autos" von Enis Maci (Deutschlandfunk Kultur 2019).
    Das Berliner Hörspielstudio - Außenansicht
    Das Berliner Hörspielstudio - Außenansicht© Deutschlandradio / Bettina Straub