Hörspiel: Originaltöne zur Klimakrise

    How dare you

    Klimaaktivistin Greta Thunberg bei ihrer "How dare you" Rede vor dem UN-Klimagipfel
    Greta Thunberg, 2019 © picture alliance / AP Photo / Jason Decrow
    Von Norbert Lang · 22.09.2021
    Vier Minuten, die in die Geschichte eingegangen sind: Greta Thunbergs wütender Appell 2019 vor dem UN-Klimagipfel in New York. Die O-Ton-Komposition gibt das Echo und den Kampf um die Deutungshoheit ihrer Worte wieder.
    "How dare you!" – der wohl bekannteste Ausschnitt aus der Rede der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg vor dem UN-Klimagipfel in New York 2019. Die deutliche Botschaft an alle Anwesenden: Wie kann man glauben, dass man einfach weitermachen könne, wie bisher? Ihr emotionaler Vortragsstil polarisierte und ihr Appell provozierte zahllose mediale Reaktionen von Aktivisten, Politikern, Schülern, Wissenschaftlern, digitalen und analogen Medienmachern. Für das Hörspiel wurden Ausschnitte aus Reden, Interviews, Talk-Formaten und Kommentaren zur UN-Rede gesampelt, moduliert, geschichtet, isoliert und zu einem vielstimmigen Gegenwartspanorama montiert. Wer hat die Deutungshoheit über die Zukunft auf unserer Erde?

    How dare you
    Echo einer Rede
    Von Norbert Lang
    Produktion: BR 2020
    Länge: 51'28

    Norbert Lang, 1984 geboren, Radiomacher, Soundkünstler. Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis mit den Schwerpunkten Musik und Medien an der Universität Hildesheim. Schreibt Hörspiele, Features, Radioessays, Audiowalks, ist als Moderator tätig und komponiert Musik für Hörspiel, Tanz und Theater. Für Deutschlandfunk Kultur 2018 mit Sonya Schönberger das Feature: "André Müller – aus dem Kassettenarchiv eines radikalen Interviewers".