Hörspiel nach Texten von Arno Schmidt

    Holunderblüte

    Eine Holunderblüte.
    © EyeEm / Barbara Reichardt
    Von Jan Philipp Reemtsma · 15.03.2022
    Ein möglicher Arno-Schmidt-Monolog, ausgewählt und zusammengestellt von Jan Philipp Reemtsma, einem der besten Kenner des Bargfelder Dichters. Eine Einladung, den Ausnahmeschriftsteller von seiner unterhaltsamen Seite kennenzulernen.
    "... Was ist der Mensch? El hombre es un cigarro – am Ende bloß noch'n ausgekatschter ekler Stumpm, und etwas Asche. – Was iss das Lebm?! Die Auflehnung der Eiweiße gegen die Silicate. Der Geist? – Eine kleine Weile habe ich mir die Welt besehen – es wird mir immer wahrscheinlicher, daß ‚Geist' nicht viel mehr sei als, sagen wir, Holunderblüten." – So endet dieser Arno-Schmidt-Monolog, den Jan Philipp Reemtsma mit großer Kenntnis und überraschenden Pointen aus Schriften des Autors komponiert hat. Dabei wird deutlich: Arno Schmidts Texte sind voll Witz und Komik – ob von Politik, Poetik, Sexualität, Alltäglichem die Rede ist. Sie setzen eine Unzahl von Assoziationen frei, ermöglichen überraschende Perspektiven, machen verborgene Zusammenhänge sichtbar.

    Holunderblüte
    Von Jan Philipp Reemtsma
    Regie: Christiane Ohaus
    Mit: Edgar Selge
    Komposition: Michael Riessler
    Ton und Technik: Andreas Meinetsberger und Klaus Schumann
    Produktion: RB 2008
    Länge: 48'56

    Jan Philipp Reemtsma, geboren 1952, ist Philologe, Literaturwissenschaftler, Essayist, politischer Publizist und Mäzen. Bis 2007 hatte er eine Professur für Neuere Deutsche Literatur an der Uni Hamburg inne. Außerdem ist Reemtsma Gründer der Arno Schmidt Stiftung, Herausgeber des Gesamtwerks von Arno Schmidt, Stifter und Vorstand des Hamburger Instituts für Sozialforschung, sowie der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur.