Hörspiel: Dystopie über digitalen Datendiebstahl

    Das neue Vertrauen

    Lehrer Michael Gewa fühlt sich mit seinem digitalen Rating unwohl und muss um seinen Ruf kämpfen.
    Lehrer Michael Gewa fühlt sich mit seinem digitalen Rating unwohl und muss um seinen Ruf kämpfen. © EyeEm / Gualtiero Boffi
    Von Aline Bender und Alex Schaad · 20.10.2021
    Ein junger Lehrer erhält anhand seines digitalen Fußabdrucks ein Rating über seine Fähigkeiten in seinem Job und Liebesleben. Als die Daten veröffentlicht werden, muss er um seinen Ruf fürchten. Was für ihn zum Albtraum wird, sieht seine Lebensgefährtin als Chance.
    Michael Gewa ist ein junger, engagierter Lehrer. Er nutzt Smart Speaker und surft beruflich und privat souverän durchs Netz. Diverse Apps helfen ihm bei Selbstoptimierung und Organisation. Als er die Nachricht vom Unternehmen "b.good" erhält, dass ihm aufgrund seines digitalen Fußabdrucks unaufgefordert ein Rating ausgestellt wurde, fühlt er sich unwohl. Tatsächlich entpuppt sich das Rating als eine Art SCHUFA-Auskunft über seine Persönlichkeit, seine Beziehung, seine beruflichen Fähigkeiten. Als es auch noch online veröffentlicht wird, muss er um seinen Ruf kämpfen. Auch seine Freundin Larissa, eine aufstrebende Unternehmensberaterin, bekommt ein Rating. Es fällt ausgesprochen gut aus, und jetzt haben die beiden ein Problem.

    Das neue Vertrauen
    Von Aline Bender und Alex Schaad
    Regie: Alex Schaad
    Mit: Dimitrij Schaad, Vanessa Eckart, Ulrich Wessel, Patrick Finger, Lilly Forgách, Sebastian Fritz, Finjo Gollner, Thomas M. Meinhardt, Omid Memar, Clemens Nicol, Katja Schild, Karin Schuhmacher, Gudrun Skupin, Jakob Tögel
    Komposition: Richard Ruzicka
    Ton: Regine Elbers, Daniela Röder
    Produktion: BR 2021
    Länge: 51'03

    Aline Bender, geboren 1992, studierte Drehbuch an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Sie schreibt für Film und Hörfunk.
    Alex Schaad, geboren 1990 in Kasachstan, aufgewachsen in Deutschland, Drehbuchautor, Regisseur, Filmemacher. Studium der Szenischen Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film, München. 2016 "Studentenoscar in Gold" für den Kurzfilm "Invention of Trust" (Drehbuch zusammen mit seinem Bruder Dimitrij Schaad), der die Grundlage zum Hörspiel "Das neue Vertrauen" darstellt. Außerdem Max-Ophüls-Preis 2016 (für "Invention of Trust") und 2018 (für "Endling").