Hörspiel

Das unsichtbare Lager

Von Christoph Mayer chm. · 20.06.2009
Gusen ist ein Ort in Oberösterreich und ehemaliges Konzentrationslager. Von ähnlicher Bedeutung wie Buchenwald, wurde es jedoch im öffentlichen Bewusstsein weitgehend ausgeblendet. Heute wird das Areal von Unternehmen und Privatpersonen genutzt.
Wie lebt es sich an einem solchen Ort? Was sagen die Betroffenen von damals und heute dazu? Gibt es ein Gedächtnis des Ortes selbst? Der Autor befragte heutige Bewohner und ehemalige Häftlinge sowie Soldaten des Lagers nach ihren persönlichen Erinnerungen und Sichtweisen des Ortes. Mit einer Projektgruppe produzierte er einen permanenten Hörweg durch die Landschaft.

"Menschen erzählen, was sonst unausgesprochen bleibt. Man hört, was nicht mehr zu sehen, und sieht, was gegenwärtig ist. Es wird möglich, ein und denselben Ort aus völlig unterschiedlichen Perspektiven in Relation zu setzen zu sich selbst."

www.audioweg.gusen.org

Realisation:
Christoph Mayer chm. und Andreas Hagelüken
Musik:
Kai-Uwe Kohlschmidt
Darsteller:
Jule Böwe u.a.
Produktion:
Autorenproduktion für Deutschlandfunk 2009
Länge: 79'53"

Christoph Mayer chm., geb. 1975 in Oberösterreich, Rauminstallationen und transdisziplinäre Kunstprojekte.
Andreas Hagelüken, geb. 1963, freier Autorenproduzent.



Historische Beratung: Gedenkdienstkomitee Gusen, Rudolf Haunschmied, Bertrand Perz
Der Audioweg Gusen wurde gefördert von:
Bundesministerium für Inneres Österreich,
Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus
Land Oberösterreich
Gemeinde Langenstein
und Marktgemeinde St. Georgen an der Gusen