Eine Farbenlehre

Blondschopf, Rotschopf, Schwarzschopf

54:23 Minuten
Rote Haare wurden schon immer mit Faszination und Argwohn betrachtet.
Naturrotes Haar ist sehr selten und ist ebenso wie blondes Haar extrem klischeebesetzt. © imago/Photocase
Von Rolf Cantzen · 21.06.2020
Audio herunterladen
Blonde sind dumm, Rothaarige falsch, Schwarzhaarige sinnlich. Stereotype Charaktereigenschaften von Haarfarben. Zusammen mit der Hautfarbe gehört die Haarfarbe zu den sichtbarsten Merkmalen körperlicher Verschiedenheit und bestimmt nicht nur das Aussehen.
Gerade in Zeiten nahezu unbegrenzter Haarfärbungen werden den Haarfarben noch immer verschiedene Charaktereigenschaften zugewiesen. Bei der Wahl des Partners oder der Partnerin spielt die Haarfarbe bisweilen eine Rolle.
Haare sind das Spiegelbild der Seele - damit werben „systemische“ Haarenergetikerinnen und bieten an, mit Form und Farbe die Chakren ihrer Kundschaft zu harmonisieren.
Wie haben sich die Stereotypen im Laufe der Zeit geändert oder stabilisiert? Inwiefern ist das Schönheitsideal verschiedener Kulturen von Haarfarben bestimmt und wie sind Haarfarben weltweit verteilt?

Blondschopf, Rotschopf, Schwarzschopf
Eine Farbenlehre
Von Rolf Cantzen

Regie: Philippe Brühl
Es sprechen: Bernhard Schütz, Matti Krause, Gabriel Blum und Abak Safaei-Rad
Ton und Technik: Inge Görgner
Redaktion: Klaus Pilger
Produktion: Deutschlandfunk 2020