Animalia

Die Verständigung zwischen Mensch und Tier gerät in Vergessenheit © AP
Von Grace Yoon · 15.02.2012
Das Thema ist die Kommunikation zwischen Mensch und Tier. Der Bogen ist weit gespannt: von der lebenswichtigen, fast zärtlichen Verständigung zwischen Mensch und Tier in den Nomadengesellschaften Afrikas bis zum zerstörten, seelenlosen Verhältnis zu Tieren in der modernen Zivilisation.
In der Geräuschkulisse vollautomatisierter Schlachthöfe ist die Sprache verstummt.

Die Magie der Sprache, in der sich die Tuareg mit ihren Kamelen verständigen, scheint dagegen wie die Erinnerung an eine verlorene Zeit.


Regie: die Autorin
Musikmischung: Roman Bunka
Mit: Phil Minton
Ton: Peter Avar
Produktion: SFB/SWF/DLR Berlin 1996
Länge: 51"28


Grace Yoon, 1952 in Korea geboren, lebt und arbeitet seit 1975 in Deutschland. Autorin, Regisseurin, Komponistin, Performance-Künstlerin. Zuletzt für DKultur: "Schrei der Seide" (2011).