Der Soundtrack der Erinnerungen

Angel Radio

54:39 Minuten
Auch wenn Radios längst nicht mehr so aussehen, fangen die Macher von „Angel Radio“ immer noch den Sound von Damals ein. Zu sehen: Ein rotbraunes, altes Handkofferradio mit ausgezogener Antenne in der Mitte eines Tisches. Daneben jeweils eine Blumenvase mit Löwenmäulchen.
Auch wenn Radios längst nicht mehr so aussehen, fangen die Macher von „Angel Radio“ immer noch den Sound von Damals ein. © EyeEm / Martyna Bakaite
Von Michael Lissek · 31.05.2022
In der kleinen südenglischen Ortschaft Havant im Hinterzimmer eines Antiquitätengeschäftes gibt es einen Lokalradiosender, der sich Angel Radio nennt: „A radio for older people from older people.“ Bob, Tony, Jilly, Peter und Linda gehören zu den Radiomachern. Alle sind über 70 und Margret ist sogar 91. Was ist ihr Erfolgsrezept?
Sie kümmern sich um ein Publikum, das nicht wesentlich jünger ist als sie selbst. Und spielen ausschließlich Musik, die vor 1960 aufgenommen wurde. Musik, die die Zuhörer an ihre Jugend erinnert. Angel Radio ist „pure nostalgia“. Eine Nostalgie, die sich auch Hörern vermittelt, die die „guten alten Zeiten“ nicht miterlebt haben. Die Schellackplatten knistern, man hört Folgen eines in den 40er-Jahren aufgenommenen Kinderhörspiels, und die Hörer tauschen sich über ihre frühesten Erinnerungen aus. Ein Feature über die Magie des Radios und seine noch immer lebensspendende Kraft.

Angel Radio
Der Soundtrack der Erinnerungen
Von Michael Lissek
Regie und Ton: der Autor
Mit: Michael Lissek
Produktion: NDR/RBB/SWR 2015
Länge: ca. 54‘30

Michael Lissek ist Featureautor, -produzent und -theoretiker. Zuletzt „Akte 88 – Die tausend Leben des Adolf Hitler“ mit Walter Filz (SWR 2018), „Zeit ist Frist. Mein Herz. Ich.“ (NDR 2017, als „Beste Hördokumentation“ auf dem Dokumentarfestival Karlsruhe 2018 ausgezeichnet), „Sein schönstes Geschenk – Auf der Suche nach den verschollenen Wagner-Partituren“ (SWR 2016). Seit 2017 ist Michael Lissek Redakteur des Sendeplatzes „Essay“ bei SWR2.