Krimi-Hörspiel: Professor van Dusen | Folge 25

Prof. van Dusen und der Zirkusmörder

54:32 Minuten
Mr. Bailey vom Zirkus „Barnum und Bailey“ bittet Dr. van Dusen um Hilfe. Zu sehen: Eine Bühne, in der Mitte steht ein Stuhl.
Mr. Bailey vom Zirkus „Barnum und Bailey“ bittet Dr. van Dusen um Hilfe. © Unsplash / Cyrus Crossan
Von Michael Koser · 14.11.2022
Audio herunterladen
Professor van Dusen weilt nicht mehr unter uns. Dennoch lässt der Autor seinen Helden wieder agieren. Aus der prall gefüllten Mappe seines Chronisten Hatch greift Michael Koser den nächsten, außergewöhnlichen Fall heraus.
Professor van Dusen schenkt diesem Fall zunächst keine Beachtung. Er ist sogar verärgert, als Mr. Bailey, der Miteigentümer des Zirkus „Barnum und Bailey“, ihn um Hilfe bittet, weil der Tod eines Schimpansen aufgeklärt werden soll. Erst als Bailey einen Zettel mit Zahlen zeigt, den man bei dem ermordeten Schimpansen gefunden hat, scheint van Dusen die Sache doch eine Überlegung wert zu sein. Wie richtig das ist, soll sich rasch herausstellen, denn schon bald gibt es im Zirkus einen zweiten Mord. Es wird ein Brief gefunden, der just dieselben Zahlen aufweist wie der Zettel bei dem Schimpansen. Da bekanntlich aller bösen Dinge drei sind, lässt das dritte Opfer auch nicht lange auf sich warten. Clown Bobo bricht in der Manege tot zusammen. In seinem Trikot steckt ebenfalls eine Mitteilung mit den Zahlen 6, 7, 8, 9

Prof. van Dusen und der Zirkusmörder
Von Michael Koser
Regie: Rainer Clute
Mit: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Heinz Giese, Jürgen Thormann, Klaus Jepsen, Beate Hasenau, Gerd Duwner, Paul Paulschmidt, Evamaria Miner, Andreas Mannkopff
Ton: Sören Pehrs

Produktion: RIAS Berlin 1982
Länge: 54'26

Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, studierte Geschichte, Politik und Germanistik. Seit 1966 ist er freier Autor. Er schrieb zunächst Science-Fiction-Hörspiele und eroberte sich ab 1978 mit der legendären Hörspielreihe „Professor van Dusen“ eine wachsende Fan-Gemeinde. Von 1978 bis 1999 produzierten RIAS Berlin und Deutschlandradio insgesamt 77 Folgen. Die Figur des Professor van Dusen ist eine Erfindung des US-amerikanischen Autors Jacques Futrelle, der 1912 mit der Titanic unterging. Koser entwickelte die Figur in seinen Hörspielen weiter. Während die ersten Stücke noch auf Kurzgeschichten Futrelles basieren, sind der Großteil der Fälle von Koser selbst erdacht.'
Weitere Hörspielserien von Michael Koser: „Der letzte Detektiv“ (BR) und „Cocktail für zwei“ (DLR Berlin). Deutschlandradio produzierte außerdem die Hörspiele „Film Noir“ (2001), „Die Alzheimergang“ (2002) und „Die Schule der Glücksritter“ (2004).

Empfehlungen