Reihe Spielregeln

Sigmunds Freude

24. Mai 2004: George Tabori während einer Gala anlässlich seines 90. Geburtstags.
George Tabori während einer Gala anlässlich seines 90. Geburtstags am 24. Mai 2004. © picture alliance / dpa / Jens Kalaene
Von George Tabori · 30.08.2015
"Sigmunds Freude" war George Taboris erste Bremer Theaterarbeit im Jahr 1975. Der Arbeitsprozess folgte den Protokollen eines Seminars von Frederick S. Pearls, dem Begründer der Gestalttherapie. Die Proben fanden in einem Studio statt. Radio-Regisseur Jörg Jannings hat sie mitgeschnitten.
Wenige Jahre später nehmen Jörg Jannings und George Tabori die Tonbänder in die Hand. Sie entdecken eine Arbeitsmethode, die immer und überall Veränderung miteinbezieht. Tabori spricht über seine Arbeit, die Gruppe improvisiert, probiert aus.

Neben einer 4-teiligen Sendung von 282 Minuten entstand auch diese Kurzfassung.
Regie: George Tabori, Jörg Jannings
Komposition: Stanley Walden
Mit: Brigitte Kahn, Ursula Höpfner, Brigitte Röttgers, Günter Einbrodt, Klaus Fischer u.a.
Ton: Christian Anders
Produktion: RIAS Berlin/WDR 1983

Länge: 89'45 (Kurzfassung)
George Tabori (1914-2007), vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, Dramatiker, Theaterregisseur und Intendant, Drehbuchautor, Übersetzer, Schauspieler.
Mehr zum Thema