Kriminalhörspiel: Die Kunst, sich das Leben zu nehmen

Matildas letzter Sommer

Matildas Cottage ist tadellos geputzt
Matildas Cottage ist tadellos geputzt © imago / Nature Picture Library
Nach dem Roman von Mary Wesley · 16.04.2018
Hinreißende Notgemeinschaft: Als der Mittfünfzigerin Matilda ihr penibel geplanter Selbstmord misslingt, nimmt sie den jungen Hugh zu sich auf, dem die Polizei unterstellt, seine Mutter ermordet zu haben.
Das Cottage ist tadellos geputzt und aufgeräumt, die letzten Briefe sind geschrieben, Matilda hat alles geregelt. Doch weil Jugendliche ihren Lieblingsstrand belagern, wo Matilda ihrem Leben ein Ende setzen wollte, muss sie sich die Zeit bis zur nächsten Flut im nahegelegenen Hafenstädtchen vertreiben. Hier läuft ihr der polizeilich gesuchte Muttermörder Hugh Warner über den Weg. Mit dem Entschluss, dem jungen Mann Zuflucht zu gewähren, beginnt für die lebensmüde Mittfünfzigerin ein letztes, großes Abenteuer, schmerzhaft und schön.
Deutschlandfunk Kultur,Kriminalhoerspiel: "Matildas letzter Sommer". Abgebildet: Barnaby Metschurat und Hedi Kriegskotte. 
Barnaby Metschurat und Hedi Kriegskotte. © Deutschlandradio / Anja Schäfer

Nach dem Roman von Mary Wesley
Bearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Steffen Moratz
Mit: Winfried Glatzeder, Hedi Kriegeskotte, Barnaby Metschurat und Michael Evers

Produktion: Dlf Kultur 2018

Steffen Moratz und Hedi Kriegeskotte
Steffen Moratz und Hedi Kriegeskotte© Deutschlandradio / Anja Schäfer
Mary Wesley (1912–2002), alias Mary Aline Mynors Farmar, britische Schriftstellerin. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie mit 70 Jahren. Geldnot trieb sie nach dem Tod ihres zweiten Mannes zum Schreiben und so erschien 1983 "Jumping the Queue" ("Matildas letzter Sommer"). Mary Wesleys Bücher offenbaren ihr scharfes und kritisches Auge, das den englischen Mittelstand mit Humor, Leidenschaft und Ironie analysiert. Ihr bekanntestes Buch "The Camomile Lawn", das auf der Roseland Halbinsel im Cornwall spielt, wurde als Fernsehserie verfilmt. Es handelt von den verstrickten Leben dreier Familien während des Zweiten Weltkrieges. Mary Wesley gehört zu den meistgelesenen englischen Schriftstellerinnen.
Andrea Czesienski, aufgewachsen in Berlin-Lichtenberg, Germanistikstudium an der Humboldt-Universität. Hörspieldramaturgin, Verlagslektorin, Herausgeberin, Autorin. Schreibt Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Zahlreiche Hörspielbearbeitungen (Dostojewski, Ingrid Noll, Philippe Djian, Karin Fossum, Johan Theorin u.a.). Seit 1993 Lektorin für Hörspiel und Theater bei henschel SCHAUSPIEL.